MOBOTIX schließt das Geschäftsjahr 2017/18 nach erfolgreichem Turnaround voraussichtlich mit einem Jahresüberschuss ab

MOBOTIX hat nach den derzeit vorliegenden ungeprüften Zahlen den Turnaround im Geschäftsjahr 2017/18 mit erzielten Umsatzerlösen von rund 66,4 Mio. EUR gegenüber 65,5 Mio. EUR im Vorjahr erreicht. Es konnte somit ein moderater Umsatzzuwachs von rund 0,9 Mio. EUR (1,4 %) gegenüber dem Vorjahr auf Grund des neu eingeführten Produktsegments MOBOTIX MOVE sowie Erträgen aus der Auftragsentwicklung realisiert werden.

Konica Minolta und MOBOTIX haben im Geschäftsjahr 2017/18 eine strategische Kooperation gestartet, die sich auf die Entwicklung von Technologien zur Videoüberwachung für bestehende Channel-Partner fokussiert. Weitere Synergien werden aktuell von beiden Unternehmen analysiert und entsprechend kommuniziert.
 
Als Ergebnis des Restrukturierungsprogramms "Fit for the Future" konnten die Personalkosten um rund 2,2 Mio. EUR (-8,9 %) und die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um rund 5,7 Mio. EUR (-32,6 %) gegenüber dem Vorjahr erheblich reduziert werden.

Somit konnte ein positives EBIT von rund 1,03 Mio. EUR für das Geschäftsjahr 2017/18 gegenüber -7,6 Mio. EUR im Vorjahr erzielt werden, wobei der Vorjahresabschluss durch Restrukturierungskosten i.H.v. 1,3 Mio. EUR belastet ist. Der Jahresüberschuss beträgt entsprechend rund 0,42 Mio. EUR im Berichtsjahr gegenüber einem Jahresfehlbetrag von 6,3 Mio. EUR im Vorjahr.

Die im Juni 2018 abgegebene Ergebnisprognose konnte für das Geschäftsjahr 2017/18 somit übertroffen werden. Die Finalisierung der Jahresabschlussprüfung sowie die Feststellung des Jahresabschlusses wird für Ende November 2018 erwartet. Demnach handelt es sich bei oben genannten Zahlen um ungeprüfte vorläufige Zahlen. Die Hauptversammlung ist für Ende Januar 2019 geplant.